Einen besonderen Fisch züchten Daniel Braunsteiner und sein Team nahe Trofaiach – um ihn tagesfrisch am Matzner-Markt zu verkaufen: den Bio-Seesaibling von diefischbauern.

Am Matzner-Markt bieten diefischbauern ihre köstlichen Bio-Seesaiblinge als frische Filets und frisch im Ganzen an. Kalt geräucherte und gebeizte Filets sowie frische Fischleber im Glas und Fisch-Leberpastete runden das Angebot ab. Neben dem einzigartig feinen Geschmackserlebnis liefern die Bio-Seesaiblinge von diefischbauern als wertvolles Lebensmittel einen Beitrag zur gesunden und nachhaltigen Ernährung!

Der erste Stand auf Seite der Matznergasse mutet unauffällig an. Aber die Kundinnen wissen mittlerweile, dass hier am Stand eine kulinarische Köstlichkeit verkauft wird. Der diefischbauern – Verkaufsstand hat selbst gezüchtete Bio-Seesaiblinge im Angebot. „Ich habe bei einem Freund den Fisch gegessen und wollte wissen, woher kommt dieser Fisch, der so ausgezeichnet schmeckt“, erzählt Mario, der Verkäufer, der seitdem zu seinem Job als Marktverkäufer für diefischbauern gekommen ist.

Probieren zahlt sich aus. Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel und beantworten Sie die Frage:

Die Antwort senden Sie per Mail an info@matznerviertel.at Unter allen Einsendungen wird der/die Gewinnerin gelost und per Mail verständigt. Der Preis kann am Marktstand von diefischbauern.at abgeholt werden.

Einsendeschluss ist: 20. Juni 2022

Gewinnspiel: Frage: Wie kalt sollte das Wasser für die artgerechte Haltung von Seesaiblingen sein?

Preis:  jeweils 1 gebeiztes und 1 getäuchertes Fischfilet.

Aus dem Interview mit Daniel Braunsteiner

Wo sich Fische wohlfühlen, entsteht beste Qualität

In einem idyllischen Tal am Gössbach nahe Trofaiach wird der Seesaibling in glasklarem Quellbachwasser der obersteirischen Berge gezüchtet. Daniel Braunsteiner, der Gründer von diefischbauern, ist 2004 auf den Geschmack gekommen. Und zwar ausgerechnet auf den extrem anspruchsvollen Seesaibling, der sich nur unter besonderen Bedingungen wirklich wohl fühlt und erfolgreich züchten lässt.

Er benötigt sauerstoffreiches, auch im Hochsommer idealerweise maximal 10 Grad kaltes Gebirgsquellwasser, viel Platz (12 Naturteiche!) und nur das beste (Bio-)Futter. Und von seinem Züchter verlangt der Seesaibling ebenso viel Spezialwissen wie Zuwendung, Geduld und Gefühl.

Deshalb kann dieser Fisch nur von einem Fischbauern mit großer Leidenschaft gezüchtet werden. Daniel Braunsteiner schlug zuerst einen großen Bogen über die Werbebranche bis er schließlich wieder zur Liebe seiner Kindheit zurückkehrte: den Fischen und der Natur. „Fische sind für mich Lebewesen“, sagt Daniel aus Überzeugung, „und diesen Lebewesen schaffen wir möglichst optimale Lebensbedingungen – damit sie nach einem erfüllten Leben auch als Lebensmittel besonders wertvoll für uns sind. Das beginnt vom 1.Tag an mit dem behutsamen Umgang mit den Eiern, über die Fütterung bis zur Schlachtung, die mit Dankbarkeit geschieht, händisch, möglichst stressfrei.

Verarbeitung, Verpackung, Lieferung – das alles passiert in wenigen Stunden durch diefischbauern selbst im eigenen Betrieb. Am frühen Morgen des nächsten Tages werden die weniger als 24 Stunden alten Fische auf den eigenen Marktständen in Wien und Umgebung verkauft.

Nicht verkaufte Ware wird im Sinne der Nachhaltigkeit sofort wieder zu geräucherten oder gebeizten Filets verarbeitet, so wird jeder Fisch optimal verwertet.

Infos finden Sie unter www.diefischbauern.at/

Gabriele Grassl, info@matznerviertel.at