©Mobilitätsagentur Wien/Christian Fürthner

Seit Jahren setzt sich das Lebenswerte Matznerviertel für das Radfahren in beide Richtungen in der Einbahn der Goldschlagstraße zwischen Missindorfstraße und Armortgasse ein. Jetzt wurde dieser Wunsch Wirklichkeit. Gerade rechtzeitig, wo nun die Tage wieder länger werden und noch mehr geradelt wird, ist das Radfahren in beide Richtungen in der Goldschlagstraße erlaubt. Verkehrsstadträtin Birgit Hebein, Penzings Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner, Kilian Stark von den Grünen Penzing und Willi Nowak vom Lebenswerten Matznerviertel erfreuten sich gemeinsam an der Beseitigung dieses letzten Engpasses der wichtigen Radverkehrsverbindung zwischen dem Westen Wiens und der Innenstadt.

Willi Nowak: „Ich bin überzeugt, dass mit diesem kleinen Stück verbesserter Radverkehrsverbindung noch viel mehr Penzingerinnen und Penzinger das Fahrrad für ihre täglichen Fahrten verwenden werden und so aktiv etwas gegen die Klimakrise unternehmen können.“

Wegen der Änderung der Vorrangregel auf der Kreuzung zur Missindorfstraße ersuchen wir alle Verkehrsteilnehmer*innen um besondere Vorsicht!!